Datenschutzerklärung

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Unternehmen („Enchore SE“, „wir“ oder „uns“). Unsere oberste Priorität ist neben Unternehmensbeteiligungen der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Sie finden daher nachstehend wichtige Informationen über die Verarbeitung und den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten.

Diese Datenschutzerklärung gilt ab dem 25. Mai 2018 sowohl für unser Webangebot als auch für sonstige Kontaktanfragen, als auch für die im Laufe des Vertragsverhältnisses und dessen Anbahnung verarbeiteten personenbezogenen Daten. Die von uns gewählten Begrifflichkeiten entsprechen den Begriffsbestimmungen des Art. 4 DSGVO.

Verantwortlicher:

ENCHORE SE | Mittelstraße 11–13 | D-40789 Mohnheim Telefon: +49 (0)173 — 20 32 953 E-Mail: info@enchore.com

Geschäftsführer: Dirk Ruenz Amtsgericht München: HRB 241144

Wann verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten und zu welchen Zwecken?

Die von Ihnen gemachten personenbezogenen Angaben werden ausschließlich zu den nachstehend beschriebenen Zwecken und nur dann zu anderen Zwecken verwendet, sofern Sie hierzu Ihre Zustimmung erteilt haben.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten bei der Nutzung unserer Website zur Bearbeitung Ihrer Kontaktanfragen sowie im Rahmen der Vertragsanbahnung. Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Sie zu kontaktieren. Üblicherweise kontaktieren wir Sie per Post, E-Mail oder telefonisch. Sollten Sie sich mit einer Bewerbung an uns wenden, so verarbeiten wir Ihre Daten zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens.

  • Sollten Sie sich dazu entscheiden unser Kontaktformular auf unserer Website zu nutzen, entscheiden Sie, welche Daten Sie uns gegenüber angeben. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um Ihre Kontaktanfrage zu bearbeiten. (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. a, b DSGVO) Notwendig für die erfolgreiche Bearbeitung Ihrer Kontaktanfrage sind allerdings mindestens die Angabe Ihres Vor- und Zunamens, Ihrer E-Mail Adresse sowie Ihrer Telefonnummer.
  • Sollten Sie uns personenbezogene Daten Dritter mitteilen, so liegt es in unserem berechtigten Interesse, diese Daten zu verarbeiten, sofern es für die Vertragsdurchführung notwendig ist. Sofern keine gesetzlichen Bestimmungen entgegenstehen, informieren wir denjenigen Dritten über die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten. (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO)
  • Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten auch um Sie zu kontaktieren. Wir kontaktieren Sie zu werbezwecken zur Übersendung von Newslettern und Informationen, sofern wir davon ausgehen, dass diese für Sie von Interesse sein könnten. Darüber hinaus kontaktieren wir Sie zur Beantwortung Ihrer Kontaktanfragen, sowie im Rahmen der Vertragsanbahnung und Durchführung. (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. a, b, f DSGVO)
  • Schließlich verarbeiten wir im Falle einer Bewerbung die personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen ausschließlich zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens. Hierzu werden wir Sie auch kontaktieren, um Sie über den Fortgang Ihrer Bewerbung informiert zu halten. Im Falle einer erfolgreichen Bewerbung werden Ihre Bewerbungsunterlagen zur Personalakte hinzugefügt. (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO)

Ihre Daten werden bei uns sowohl durch Firewalls und entsprechende Maßnahmen zur Datensicherung geschützt. Wir bemühen uns, Ihnen hierdurch ein besonders hohes Maß an Datensicherheit zu gewährleisten. Selbstverständlich werden auch ein- und ausgehende E-Mails auf Schadsoftware geprüft.

An wen übersenden wir Ihre personenbezogenen Daten?

In besonderen Ausnahmefällen, die wir vorher mit Ihnen abstimmen übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten an Dritte, sofern dies nicht schon anderweitig gesetzlich, vertraglich oder in dieser Datenschutzerklärung vorgesehen ist. Regelmäßig nutzen wir Dienstleistungen Dritter, um Sie zu kontaktieren, wobei die Verarbeitung der personenbezogenen Daten durch diese Dritte erfolgt. Insbesondere nutzen wir Software Dritter zur E-Mail und Textverarbeitung.

Darüber hinaus nehmen wir Dienstleistungen externer Lohn- und Finanzbuchhalter in Anspruch. Dies ist zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtung zur ordnungsgemäßen Buchhaltung notwendig. Sofern es für die Buchhaltung im Rahmen der Durchführung Ihres Auftrages notwendig ist, besteht mithin die Möglichkeit, dass auch personenbezogene Daten von Ihnen an unsere Lohn- und Finanzbuchhalter übertragen werden. Selbstverständlich sind wir im Rahmen der Datensparsamkeit gehalten, nur die für die Buchhaltung notwendigen Daten an unsere Lohn- und Finanzbuchhaltung zu übertragen. (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO) Schließlich übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten auch an Dritte, sofern dies im Rahmen der Vertragsanbahnung oder Durchführung notwendig ist und Sie der Übermittlung zugestimmt haben oder dies in unserem berechtigten Interesse liegt. Das ist insbesondere dann der Fall, wenn die Verarbeitung durch Dritte der Verbesserung unserer Netz- und IT-Sicherheit und/oder der Optimierung der Vertragsdurchführung dient. (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. a, b, f DSGVO)

Sollten Ihre personenbezogenen Daten hierdurch an Dritte außerhalb der EU oder des EWR übermittelt werden, so stellen wir vor der Übermittlung sicher, dass am Sitz des Dritten ein mit den europäischen Datenschutzvorgaben – insbesondere der DSGVO – vergleichbares Schutzniveau besteht. Insbesondere prüfen wir, ob die Europäische Kommission durch einen entsprechenden Angemessenheitsbeschluss, Art. 45 DS-GVO, ein solches Schutzniveau bestätigt hat. Die Übermittlung kann auch ohne eine solche Prüfung durchgeführt werden, sofern Sie hierzu Ihre Zustimmung erteilt haben.

Schließlich können wir auch verpflichtet werden Daten, zu denen auch Ihre personenbezogenen Daten gehören können, an öffentliche Stellen zu übermitteln. Eine Übermittlung dieser Daten findet statt, soweit dies im Rahmen des gesetzlichen Auftrages dieser öffentlichen Stellen notwendig ist. (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO)

Welche Rechte haben Sie?

Nachfolgend weisen wir Sie unter Beachtung des Art. 13 Abs. 2 lit. b DSGVO auf Ihre Rechte als betroffene Person hin:

  1. Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die weiteren abschließend in Art. 15 Abs. 1 DSGVO aufgeführten Informationen.
  2. Entsprechend. Art. 16 DSGVO haben Sie das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen. Wir bemühen uns selbstverständlich Ihre Daten stetig auf dem aktuellen Stand zu halten. Helfen Sie uns bitte, indem Sie uns über Änderungen hinsichtlich Ihrer Daten in Kenntnis setzen. Hierzu genügt eine E-Mail an: info@enchore.com.
  3. Sie haben darüber hinaus nach Art. 17 DSGVO das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden. Alternativ können Sie nach und unter den Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten verlangen.
  4. Schließlich haben Sie das Recht zu verlangen, Sie betreffende Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, nach Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.
  5. Im Übrigen haben Sie jederzeit das Recht, gem. Art. 77 DSGVO eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.
  6. Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Widerspruchsrecht

Sie haben gem. Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Wir verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Wie lange behalten wir Ihre personenbezogenen Daten?

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach den Vorgaben der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen, oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Die Verarbeitung wird insbesondere nach Abschluss des mit uns bestehenden Vertrages zur Restauration, zum Neubau Ihrer Yacht, Ihres Bootes oder vergleichbarer Zweckerreichung eingeschränkt.